zurück

 

09. Juli 2022

Jahresbericht 2021

CV-Afrika-Hilfe e.V. – Rechenschaftsbericht 2021

Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen
Die reguläre Mitgliederversammlung des CV-Afrika-Hilfe e.V. fand am 24. Juli 2021 statt. Es konnte festgestellt werden, dass alle Altprojekte aus der ersten Projektrunde 2021 fertiggestellt werden konnten bzw. im Fall des Biblio- und Multimediathekprojektes in Lomé (Togo) im August fertiggestellt sein werden. Zu den abgeschlossenen Projekten 2021 zählten so der Bau einer Hühnerfarm in der Pfarrei St. Augustinus / Lukula (Dem. Rep. Kongo), die Ertüchtigung der Ecole Maternelle Saint Antoine (Rwanda), die Renovierung der Adolph Mukasa Memorial Primary School Lwezo Butambala (Uganda) sowie die Brunnenbohrung und Herstellung einer sicheren Wasserversorgung an der Kamutjonga Primary School (Namibia).
Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde auch der Vorstand turnusmäßig für die kommenden zwei Jahre neu gewählt: Vorsitzender Phelan Andreas Neumann (CM RFN), stv. Vorsitzender Anicet Tokple (RBL RFN), Schatzmeister Johannes Thul (CTR RFN), Schriftführerin Andrea Neumann, Beisitzer Angela Hoenecke, Tobias Nomine (CM). Als Kassenprüfer wurden Otfried Schneider (RBL) und Markus Münch (SCH) im Amt bestätigt.
Die beiden regulären Vorstandssitzungen, die den Auftakt der beiden jährlichen Projektierungsrunden bilden, fanden am 20.2.2021 und dem 9. Juli 2021 statt. COVID-19 geschuldet als Online-Veranstaltungen. Komplettiert wurden diese regulären Sitzungen um fünf außerplanmäßige Online-Sitzungen um einmal den Kontakt zu halten und zum anderen kurzfristig eingegangen Neuprojekte resp. Klärung bei laufenden Projekten abzusprechen.
Am 17. Dezember 2021 fanden zudem eine außerordentliche Vorstandssitzung und Mitgliederversammlung statt. Auf der Vorstandssitzung wurden die schon zahlreich vorliegenden Projektanträge 2022 besprochen und auch in Teilen beschlossen. Die Mitgliederversammlung diente vor allem der Information der Mitglieder über das laufende sowie das anstehende Projektjahr.


Projektierungen 2021
In 2021 förderten wir mehrere Projekte in Gesamthöhe 70.360 Euro.
- Bibliotheks- und Mediatheksbau in Lomé (Togo)
- Brunnenbohrung an der Kamutjong School (Namibia)
- Schlafsaal, Saint Joseph Technical School, Butare (Rwanda)
- Molkereiprojekt Masaka (Uganda) und Renovierung Schule in Lwezo (Uganda)
- Bau Hühnerfarm zur Versorgung der Schule, Diözese Boma, Pfarrei Sankt Augustin (Demo. Rep. Kongo)
- Startfinanzierung Schulbau Kamutjonga P. School (Nord-Namibia)
- Studiumsförderung Uganda

Zusammenarbeit
Wir konnten in 2021 vier Abiturienten zu einem Auslandspraktikum resp. sozialen Jahr in Ghana sowie Kamerun verhelfen und zwei Schülern eine vierwöchige, schulbegleitende Praktikumsstelle bieten. Gerade das Interesse von Schülern für „Hilfe zur Selbsthilfe“ in den afrikanischen Staaten unterstützen wir auch in Zukunft.

Korrespondenzen
Auf Anfrage wurden mehreren CbrCbr rund 7.000 Wickelfalz-Flyer und auch eine ansprechende Anzahl von Stiften zur Verteilung zur Verfügung gestellt. Die Kosten für die Flyer wurden in 2021 komplett durch unseren Partner CSW übernommen. Diesen Service werden wir aufrechterhalten, da die Rückmeldungen sehr positiv ausgefallen sind. Neben den E-Mails wurden auch 2021 deutlich mehr als 1.000 Dankesschreiben und allgemeine Korrespondenz – inkl. Projektabklärungen - getätigt. Von E-Mails und Telefonstunden nicht erst zu sprechen. Die nicht unerheblichen Telefonkosten wurden von allen Beteiligten dem Verein kostenfrei „zur Verfügung gestellt“.

Eigene Projekte, Partnerschaften und Teilnahmen

Informationsstände - In 2021 führte unser Verein mehrere Informationsstände in Berlin, Neunkirchen, Saarlouis, Saarbrücken und Bonn durch. Da es sich hierbei auch um Teilnahmen an Veranstaltungen von Dritten handelte, konnten bestehende und neue Kontakte zu anderen NGOs mit Tätigkeitsbereichen in afrikanischen Staaten aufgebaut und intensiviert werden.

Cartell vor Ort - Neben der Teilnahme an der Online-Cartellversammlung wurde der Kontakt zu der KAV Rheno-Fua-Ndem (Kamerun) und der Rheno Togo-To (Togo) gehalten. Es wurde mit dem Protektor Bischof Mbarga wie den Ansprechpartnern der Katholisch afrikanischen Verbindungen vereinbart, die Einladungen auf 2022 zu verschieben.

Ehrungen und Neuentwurf der Stele - Die Paul-Etoga-Stele (Nummer 4) wurde an Cbr. Johannes Thul Ctr! RFN! RTT! am 19. März 2021 für dessen jahrelange Tätigkeit als Mitglied, Schatzmeister und Förderer der CV-Afrika-Hilfe überreicht.
Die Paul-Etoga-Stele (Nummer 5) wurde an Bernhard (ChM) und Susanne Niggemeier für deren jahrelangen, persönlichen Einsatz rund um die gemeinsamen Projekte in den unterschiedlichen afrikanischen Staaten, der weit über das Normalmaß hinausgeht, als Anerkennung und Dank zu verleihen. Der Neuentwurf der Paul-Etoga-Stele stammt von unserem Cartellbruder Phelan Andreas Neumann CM! RFN! aus 2021. Ziele waren die Betonung des Auszeichnungs-Charakters und eine klare Herausarbeitung, um was es sich bei der Auszeichnung genau handelt. Hierzu wurden einmal die Abmessung deutlich vergrößert und prominent steht nun -im wahrsten Sinne des Wortes und in Acrylic-Ice-Technik- der afrikanische Kontinent mit allen wichtigen Daten im Vordergrund. Dahinter kommt dann das angedeutete Segel, als die Kontinente seit Jahrhunderten verbindendes Element, mit dem Bildnis Bischof Paul Etogas. Am 28. Mai 2016 wurde im Rahmen der CXXX. Cartellversammlung in Würzburg das Ende der, noch vom Vereinsgründer Edmund Dillinger gestifteten, Paul-Etoga-Medaille mitgeteilt. Sie wurde mit der Verleihung der 1. Paul-Etoga-Stele an den CV-Sekretär Richard Weiskorn durch diese als neue Auszeichnung des CV-Afrika-Hilfe e. V. ersetzt. Mit Beginn 2015, und gemäß den Vorstandsbeschlüssen vom 27. September 2015 und 27. Februar 2016, wird die Stele ausdrücklich maximal an zwei Personen jährlich und nur bei vorherigem einstimmigem Vorstandsbeschluss verliehen. Eine jährliche Verleihung ist dabei nicht verpflichtend. Bei der Stele handelt sich dabei um durchnummerierte und individuell gestaltete Einzelanfertigungen. Preisträger: Richard Weiskorn Ae (2015), Alexander Kirsch Th (2016), Otfried Schneider R-Bl (2018).

Online, Presse und Publikationen - Berichte in mehreren regionalen Tageszeitungen (insg. 4), zweimal in der Presse in Lomé (Togo), Berichte in der Academia und dem CV Newsletter.
Unser Partner CSW finanzierte die Bewerbung unserer Projekte in zwei Auflagen der VHS Merzig-Wadern (Auflage jeweils 30.000 Stück).

Teilnahmen an Online-Informationsveranstaltungen auf Einladung AH-Zirkel. Vorgestellt wurde die Geschichte und die aktuelle Tätigkeit der CV-Afrika-Hilfe.

 

Schlagworte dieses Artikels: Blogbeitrag, Jahresbericht, Verwaltung

 

 

 

 

 

 

 

     
Deine Spende  

Spendenkonto für deine Überweisung: Pax-Bank Köln, CV-Afrika-Hilfe e.V., IBAN: DE 12 3706 0193 0016 8000 15, Bic: Genoded1Pax

     
Projektseiten   afrika4kids.de - Informationen für Kids und Junioren rund um Afrika! | karte-der-hoffnung.de - Altprojekte und Liste der Spender aus dem CV | afrikahilfe-die-etwas-bewirkt.de - Wir helfen, wo die Not am Größten ist
    CV-Afrika-Hilfe - die ersten Jahre, Zeitkapsel unserer ersten Homepage
     
Externe Links   CV - gemeinsam helfen wir mehr | Studieren im CV
     
Rechtl. Infos   Impressum | Datenschutz